Sie befinden sich hier: Vereine & Unternehmen
21.07.2018

Veranstaltungen

Juli - 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30 31  
Freitag, 13. Juli 2018
Samstag, 14. Juli 2018
Sonntag, 15. Juli 2018
Dienstag, 24. Juli 2018
Mittwoch, 25. Juli 2018
Donnerstag, 26. Juli 2018
Ostwig: Alte Post
Ostwig - unser Dorf mit Zukunft
Ostwig trifft
< Vorheriger Artikel
Freitag, 02.02.2018 17:28 Alter: 169 Tage
Kategorie: Aktuelles

Gottfried Heikenfeld ist seit 80 Jahren aktiv Mitglied im TV Germania Ostwig


Eine besonders außergewöhnliche Ehrung, Wahlen mit Veränderungen im Vorstand und der durchweg erfreuliche Kassenbericht von Geschäftsführerin Cathrin Klamandt standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des TV Germania Ostwig am 27. Januar 2018 in der Schützenhalle Ostwig.  Der Vorstand unter dem 1. Vorsitzenden Christoph Rosenau konnte dazu insgesamt 118 Mitglieder begrüßen.

Die Wahlen brachten insgesamt drei Veränderungen im Vorstand: Philipp Sturm wurde einstimmig als Abteilungsleiter Fußball in den Vorstand gewählt; er löste damit Karsten Becker ab, der allerdings weiterhin Vorsitzender des FC 1990 Ostwig / Nuttlar bleibt. Einstimmig wurde zudem Ralf Liese zum Abteilungsleiter der Tennisabteilung gewählt; er löst damit nach vier Jahren Martina Müller ab, die sich nicht wieder zur Wahl stellte. Ebenso einstimmig erfolgte die Wahl des immer wichtiger werdenden Fachwartes für abteilungs- und vereinsübergreifende Angelegenheiten. Hier wurde Hendrik Borggrebe zum Nachfolger des nach vier Jahren ausscheidenden Florian Borggrebe gewählt, der sich ebenfalls nicht mehr zur Wahl stellte. Alle übrigen Vorstandsposten blieben unverändert.

Der Vorsitzende Christoph Rosenau ging in seinem Bericht ausführlich auf einige seiner Ansicht nach anstehende Umstrukturierungen ein: So müsse in 2018 um den Platzwart Wolfgang Völlmecke herum der Aufbau eines unterstützenden „Pflegeteams“ für die großflächigen Sportanlagen „Am Loh“ weiter vorangetrieben werden. Gleiches gelte für den immer größer werdenden administrativen Aufgabenbereich des neu gewählten Fachwarts für abteilungs- und vereinsübergreifende Angelegenheiten, Hendrik Borggrebe. Auch hier hält der Vorsitzende zukünftig eine organisierte Aufgabenverteilung für unabdingbar.

Dem Vorschlag der Kassenprüfer Christoph Schauerte und Thomas Friedrichs folgend, wurde der Geschäftsführerin Cathrin Klamandt und mit ihr dem gesamten Vorstand für das Jahr 2017 die Entlastung erteilt. Die Geschäftsführerin hatte vorab der erfreuten Mitgliedersammlung im Rahmen ihres Kassenberichts erklären dürfen, dass der TV Ostwig nach dem Bau seines neuen Kunstrasen-Sportplatzes in 2014 nun wieder schuldenfrei sei; das Baudarlehen wurde im Jahr 2017 vollständig getilgt.

Im Rahmen der Jubilar-Ehrungen kam es dann zu einer ganz außergewöhnlichen Ehrung: Gottfried Heikenfeld wurde für seine 80-jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt. Dies sei deshalb sogar noch umso bemerkenswerter, „weil zum einen die Vereinsmitgliedschaft beim TV Germania erst ab dem 14. Lebensjahr zählt“ - so der Vorsitzende Christoph Rosenau, „und weil unser damit 94-jährigerJubilar zum anderen noch immer vorbildlich am aktiven Turnbetrieb teilnimmt“.

Rosenau würdigte im Rahmen der Ehrung den turnerischen Werdegang und die menschlichen Qualitäten von Gottfried Heikenfeld, der sich über Jahrzehnte hinweg als Vorturner und Übungsleiter sowie im Vorstand des Turnvereins engagiert hat; bereits im Jahr 1999 hatte die Mitgliederversammlung Gottfried Heikenfeld aufgrund seiner Verdienste um das Allgemeinwohl zum Ehrenmitglied gewählt. Sichtlich gerührt nahm der Jubilar die stehenden Ovationen und den minutenlangen Beifall der Mitgliederversammlung zur Kenntnis. Nach seiner Ehrung bedankte er sich zudem ausdrücklich bei seiner ebenfalls anwesenden Ehefrau Ulla dafür, dass diese ihm über Jahrzehnte hinweg sein Engagement überhaupt erst ermöglicht hätte.